Benutzername:
Passwort:
Registrieren
Freitag, 24. Mai 2019 07:28
 Hauptmenü

 Bildergalerie
 News-Archiv
 Links

 Zufallsbilder

Wachtelbergfest

19. Juni 2010

Wachtelbergfest

 

 

 

Es ist der 19. Juni; wie seit vielen Jahren das Wochenende des Wachtelbergfestes. Und da ist es für uns selbstverständlich, dass wir das Programm bereichern, immerhin sind wir ja das Hennickendorfer Blasorchester.
Aber zu diesem Auftritt sind wohl viele von uns mit gemischten Gefühlen gegangen, denn wir hatten nicht nur Stücke zur Unterhaltung des Publikums dabei, mit im Gepäck waren auch 2 Blumensträuße und 2 Danksagungsurkunden.
Der Grund war für uns nicht sehr erfreulich, wir haben an diesem Tag 2 langjährige Mitglieder aus ihrer aktiven Laufbahn verabschiedet.
Beiden ist diese Entscheidung sicher auch nicht leicht gefallen, sind sie doch über die Hälfte ihres Lebens mit dem Orchester durch dick und dünn gegangen. Ernst Kania (76 Jahre), den viele in den letzten Jahren nur am Schlagzeug sahen, spielte als er 1967 zum Orchester kam, Tenorhorn. Aber irgendwann in den 43 Jahren seiner Mitgliedschaft hat er das Instrument gewechselt. Wohl eher weil Not am Schlagzeug war, denn ohne Schlagzeug kann ein Orchester nicht spielen.
Deshalb sind wir froh, dass wir nicht ganz sorgenvoll in die Zukunft schauen müssen. Unser Nachwuchs, Luisa Frohloff (12 Jahre), saß schon eine ganze Weile neben ihm und konnte ihm über die Schulter schauen. Noch ist sie nicht so weit, ihn ganz zu ersetzen. Solange müssen und können wir, wenn es gar nicht anders geht, auf Ernst zurück kommen. Er springt dann, wie er selber sagt, auch gerne ein.
Auf eine noch längere Mitgliedschaft schaut Jörg Lorenz (72 Jahre) zurück. Er ist einer der 1. Stunde. Das Orchester besteht seit 1951 und genau so lange war Jörg auch dabei, 59 Jahre. Damals war es noch die „Musikgruppe Hennickendorf“, ein Streichorchester, in dem er Violine spielte. Als aber die Hennickendorfer Blasinstrumente aus Berlin bekamen und sich langsam zum Blasorchester Hennickendorf umformten, nahm er das Flügelhorn zur Hand. Wir danken ihm auch für die jahrelange Mitarbeit im Vorstand, die in einem Verein wichtig und notwendig ist.
Wenn man also zurückschaut, sieht man wie sehr sie mit Hennickendorf, der Musik und dem Orchester verbunden sind. Da bedarf es keiner langen Überlegungen, Sie für Ihre Treue und Zuverlässigkeit weiterhin als Mitglieder zu betrachten.
Somit wurden sie zu Ehrenmitgliedern des „Blasorchester Hennickendorf“.

 

 

 

Publiziert am: Sonntag, 05. September 2010 (4440 mal gelesen)
Copyright © by Blasorchester Hennickendorf e.V.

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

 

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.2.2.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Blasorchester Hennickendorf e.V.


Seitenerstellung in 0.044 Sekunden, mit 10 Datenbank-Abfragen